Mini-Phalaenopsis

Mini-Phalaenopsis

Bei den als Mini-Phalaenopsis angebotenen Orchideen handelt es sich um Hybriden (Kreuzungen) aus kleinen Arten. Sie werden unter diversen Handelsnamen angeboten, wie zum Beispiel als „Little Ladies“, „Phalaenopsis Sogo“ sowie der mittlerweile ungültigen botanischen Bezeichnung ×Doritaenopsis (Doritis × Phalaenopsis).

Mini-Phalaenopsis Pflege
  1. Standort: hell bis halbschattig, Morgen-, Abend-, Wintersonne
  2. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen
  3. Düngen: Flüssigdünger alle 4 bis 8 Wochen in der Wachstumszeit
  4. Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, nicht für längere Zeit unter 15 °C
  5. Substrat: Pinienrinde, feines bis mittelgrobes Fertigsubstrat
  6. Vermehrung: Kindel

Gepflegt werden können die Minis wie die mittelgroßen und großen Sorten. Mit einer Ausnahme: Aus den kleinen Töpfen sollten sie nach der Blüte befreit werden, da sie nicht genügend Substrat enthalten um die Orchideen ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen.

Mini-Phalaenopsis-Wurzeln

Dicke Wurzeln in kleinem Topf, die Minis sollten nach der Blüte umgetopft werden.

Das Umtopfen ist nicht schwierig. Damit sich der Wurzelballen vom Topf löst, den Topf rundum sanft andrücken. Dann den Wurzelballen aus dem Topf nehmen und samt Moos in einen größeren Topf geben. Mit feinem bis mittelgrobem Substrat auffüllen und fertig ist das Umtopfen.

Mini-Phalaenopsis umtopfen

Mini-Phalaenopsis

Mini-Phalaenopsis

Verwandte Orchideen: